Hausbau – Auf die richtige Planung kommt es an

Hausbau-Auf-die-richtige-Planung-kommt-es-anEin Haus zu bauen ist für viele ein Lebenstraum, aber meist auch eine große finanzielle Entscheidung, die weit über die Auswahl der passenden Tapeten hinausgeht. Man kann schlüsselfertige Häuser kaufen, ein existierendes Haus kaufen oder komplett selbst bauen. Und damit fangen die Überlegungen erst an…

Beachten Sie alle möglichen Kosten

Zuerst muss der finanzielle Rahmen abgesteckt werden. Wer selber bauen möchten, braucht natürlich ein Grundstück. Haben Sie bereits ein Grundstück, fällt ein großer Kostenfaktor weg, ansonsten müssen Sie sich auf die Suche nach einem geeigneten Baugrundstück begeben. Dann wird das Haus geplant, Sie überlegen, wie viele Räume Sie benötigen und was auf dem Grundstück zu ermöglichen ist.

Bedenken Sie alle Kosten, die im Zusammenhang mit einem Hausbau entstehen können. Abgesehen von den Planungskosten, benötigen Sie Geld für die Erschließung. Diese beinhaltet unter anderem Wasser- und Stromanschluss sowie die Kosten für die Straße und Zufahrt.

Nicht nur auf Baukosten achten, sondern auch auf den Zeitfaktor

Einen Großteil machen die eigentlichen Baukosten aus. Von der Baustelleneinrichtung über den Rohbau bis hin zur Außenfassade, müssen sie alles einkalkulieren. Vor allem die Zeit ist ein wichtiger Faktor. Bautrockner beschleunigen die Arbeiten, kosten aber zusätzlich Geld. Durch Bautrockner wird die Baufeuchte aus dem Rohbau gezogen. Ein weiterer Posten ist der Innenausbau. Möchten Sie einen Marmorboden und Putz an der Wand oder lieber Parkett und Tapeten?

Vielleicht ist ein Komplettangebot das Richtige

Sollten Sie sich für ein Komplettangebot entschieden haben, müssen Sie klären, in welchem Umfang die Baunebenkosten enthalten sind. Ein auf den ersten Blick günstigeres Angebot beinhaltet vielleicht keine Anschlusskosten oder keine Gebühren für behördliche Genehmigungen. Durch Eigenleistung können Sie die Kosten verringern, Tapeten können Sie sicherlich selbst anbringen. Aber überlegen Sie sich genau, was Sie selbst machen können und ob dafür Zeit ist.

Zum Schluss ist eine gründliche Prüfung von Nöten

Lassen Sie alle Verträge sowie auch die Bauabnahme gründlich prüfen. Gegebenenfalls sollten Sie einen Anwalt oder Sachverständigen und einen Notar für den Kaufvertrag zu Rate ziehen. Der best Fall ist das Rechtsanwalt und Notar eine Einheit sind wie http://www.ra-reinhard.de/ Das größte Problem beim Neubau ist das Wasser, nur wenn es mit einem Bautrockner professionell beseitigt wurde, haben Sie lange Freude an Ihrem Haus.

 

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar